4 Exit-Strategien, um Krypto-Gewinne mitzunehmen

Wer noch nicht im Krypto-Markt investiert ist, sollte sich evtl. meine Gedanken zum Einstieg zuerst durchlesen.

 

Kryptogewinne realisieren

Wie bei jedem anderen Investment, sollte man sich auch bei Krypto-Investments über das eigene Ziel im Klaren sein. Investiert man nur, um “dabei” zu sein? Möchte man sich von den Gewinnen etwas kaufen? Tendiert man zum Verkaufen oder zum Nachkaufen, wenn die Kurse fallen? Wann ist es genug, wann würde man verkaufen?

 

4 Strategien für Investoren

Es gibt dabei nicht die eine richtige Antwort. Aber da ich immer wieder gefragt werde, fasse ich hier vier meiner Meinung nach „sinnvolle“ Ansätze zusammen:

  1. All Out: Auf einen Schlag alles verkaufen
  2. Free Ride: 100% hoch, 50% raus, Rest laufen lassen 
  3. Shift: Immer nach z.B. 30% Gewinn das Depot um 10% reduzieren
  4. Toy: Immer wieder etwas Schönes von den Gewinnen kaufen
 AusstiegVorteilNachteilGeeignet für
All OutAuf einen Schlag alles verkaufen. Entweder bei hohen Kursen als Gewinnmitnahme oder im Crash als “Reißleine ziehen”Es ist lediglich eine einzige Transaktion notwendigNach dem Verkauf wird wahrscheinlich der FOMO-Effekt eintreten, da man sich fragt, ob man zu früh verkauft hat und die nächsten Renditen verpasstInvestoren, die zu binären ja/nein-Entscheidungen neigen und wahrscheinlich auch mit einem einzigen nicht gestaffelten Investment in die Märkte eingestiegen sind
Free RideBei einer Verdopplung des eingesetzten Kapitals wird die Hälfte abgezogen.Sobald die erste Gewinnmitnahme erfolgt ist, kann man mit Krypto kein Geld mehr verlieren, da das initiale Investment wieder herausgezogen wurde.Die Strategie liefert keine Antwort darauf, ob und wie weitere Gewinnsteigerungen mitgenommen werden. Nach der ersten Gewinnmitnahme muss also eine andere Exit-Strategie definiert werdenRisikoaverse Investoren, die v.a. die “Angst etwas zu verlieren” ausschließen wollen. Diese Personen verfügen über eine stärke Bindung zur Höhe des initialen Investments als zum jeweils aktuellen Wert des Investments
ShiftImmer nach z.B. 30% Gewinn das Depot um 10% reduzieren und die Gewinne auf ein separates Konto überführenKontinuierliche Gewinnentnahme bei gleichzeitigem VermögensaufbauDer Zinseszinseffekt wird durch die kontinuierlichen Entnahmen gemildert und der Kapitalaufbau ist schleichenderInvestoren, die über eine hohe Disziplin verfügen, da ein enges Monitoring und eine manuelle Umsetzung erforderlich ist
ToyEin persönliches Spielzeug (von neuer Kaffeemaschine bis #Lambo), ist das individuelle Sparziel. #ThisHasBeenPaidWithCrypto / Nach Abhebung des Betrags wird ein neues Ziel definiertEs existiert ein “Sparziel” auf das hingearbeitet wird und somit gibt es eine klare Antwort auf die Frage “Wann ist es genug?”Die Verkaufsentscheidungen sind beliebig, da sie von den Entwicklungen des Marktes unabhängig sind und sich “nur” danach richten, was man sich gern gönnen möchteInvestoren, die weniger auf Markt- und Rendite-KPI achten und einen emotionalen Bezug zu jeder Geldanlage benötigen

Und nein, HODL (also Halten ohne Verkauf) ist für mich keine Strategie. Gewinn entsteht nur durch Verkauf. Alles andere sind Buchgewinne und höchstens für diejenigen relevant, die mit Geld und anderen Sachwerten/Anlagen nichts mehr anfangen können.