4 Strategien zum Einstieg in den Krypto-Markt

Wie bei jedem anderen Investment, sollte man sich auch bei Krypto-Investments über das eigene Ziel im Klaren sein. Investiert man nur, um “dabei” zu sein? Möchte man sich von den Gewinnen etwas kaufen? Tendiert man zum Verkaufen oder zum Nachkaufen, wenn die Kurse fallen? Wann ist es genug, wann würde man verkaufen? 

 

Investieren in Kryptowährungen

Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, kann man sich dem Einstieg widmen. Sicherlich gibt es unzählige und sehr komplexe Möglichkeiten einen Markt zu betreten. Als Langfristinvestor halte ich die folgenden vier Strategien für ausreichend, um den für sich persönlich passenden Weg zu definieren:

  1. Fire & Forget
  2. Halb & halb
  3. Kontinuerlich
  4. Auf der Lauer
 EinstiegVorteilNachteilGeeignet für
Fire & ForgetDer zur Verfügung stehende Betrag wird sofort vollständig investiertKeine weitere Beschäftigung mit dem Thema nötigEvtl. hat man das temporäre Hoch gekauft und muss Kurskorrekturen aussitzenLangfristinvestoren, die sich nicht weiter mit dem Investment beschäftigen möchten
Halb & Halb50% jetzt investieren und 50% “Pulver trocken halten”, um bei Kursrücksetzern nachzukaufenMan ist im Markt investiert (die Sorge etwas zu verpassen ist befriedigt), gleichzeitig kann man noch nachkaufen, wenn die Kurse wieder gesunken sindDetailliertes Verfolgen der Märkte nötig, um bei der Kurskorrektor rechtzeitig zu investieren. Evtl. hat man die erste Hälfte des Investments bei viel zu hohen Kursen getätigtLangfristinvestoren, die Angst haben “den Zug zu verpassen” und in der Lage sind wöchentlich die Krypto-Märkte zu beobachten
KontinuierlichAufteilung des zur Verfügung stehen Kapitals in gleiche Beträge je Woche, Monat oder QuartalNutzung des sogenannten DurchschnittskosteneffektsEs dauert unter Umständen relativ lange bis man “substantiell” investiert istLangfristige Investoren, die sich kaum mit den aktuellen Marktentwicklungen beschäftigen möchten
Auf der LauerEinstieg bei Korrektor von z.B. minus 30% vom HochMit etwas Glück im Timing ist so die höchste Rendite möglichDetailliertes Verfolgen der Märkte nötig, um bei der Kurskorrektor rechtzeitig zu investieren. Wenn man Pech hat, laufen einem die Kurse davon, es dauert also “zu lange” bis der Kursrücksetzer kommt. Oder aber man greift ins “fallende Messer” und die Kurse fallen weiter.Langfristige Investoren, die über ein hohes Maß an Geduld verfügen und täglich die Krypto-Märkte beobachten

Wenn der Einstieg erfolgt ist und Du Dich mit dem Aussteig, bzw. möglichen Gewinnmitnahmen beschäftigst, dann lies Dir gern folgenden Blogpost durch.